Sektion "Soziale Ökonomie der Medialität", GAL-Kongress 2022

Kategorie
Datum
-
Call for Papers endet am

Würzburg
Deutschland

In dieser Sektion wollen wir – aus Sicht einer Soziolinguistik der Medien – diskutieren, welche Rolle Medialität in der sozialen Ökonomie von Medienakteur*innen zukommt, wie sich Medialität diskursiv konstituiert und in welcher Weise der Vollzug von Kommunikation vor diesem Hintergrund maßgeblich medienideologisch durchformt ist. In den Blick geraten sollen also unmittelbar gesellschaftliche und gesellschaftskonstitutive Aspekte von Medien und mediatisierter Kommunikation. Medien verstehen wir dabei nicht als vorgegebene, kontextabstrakt bestimmbare Phänomene, sondern als in Kontexten und diskursiv konstituierte Konstrukte.

Für Details s. den Call for Papers.

Organizer
Gesellschaft für Angewandte Linguistik
Kontakperson
Jürgen Spitzmüller
Kontakperson E-Mail Addresse
juergen.spitzmueller@univie.ac.at
Media
CfP Call for Papers