Reihe Luzerner Diskurse

Category
Date
15. März 2012 13:00 - 29. Mai 2012 14:00
Registration Deadline
01. Januar 1000
Soziologisches Seminar
Universität Luzern
Frohburgstrasse 3
6002 Luzern

Luzerner Diskurse. Mit dem Begriff der Diskursanalyse wird ein heterogenes, die Sozial- und Kulturwissenschaften übergreifendes Feld bezeichnet, das auf verschiedene Weisen an Theorieelemente von Michel Foucault, Chantal Mouffe und Ernesto Laclau anknüpft. Allein an der Kultur- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern findet sich in der Religionswissenschaft und in der Soziologie eine beachtliche Zahl von Forschenden, die in diesem Feld arbeiten. Aber auch an benachbarten Deutschschweizer Universitäten wird mit Diskursbegriffen geforscht.
Die geplante Reihe stellt den Versuch dar, verschiedene fachliche und methodische Zugänge, verschiedene theoretische Konzeptionen sowie unterschiedliche sozialwissenschaftliche Anwendungsfelder der Diskursforschung miteinander ins Gespräch zu bringen. Geplant sind drei Abendtermine pro Semester, an denen jeweils ein Vortrag von etwa 45 Minuten stattfinden soll, der dann die Grundlage für eine Diskussion darstellt. Dabei sollen insbesondere die Konzeptionen, Potentiale und Grenzen sowie das methodische Vorgehen der diskursanalytischen Arbeiten im Mittelpunkt stehen. Idealerweise findet diese Reihe konstantes Interesse bei einigen Kolleginnen und Kollegen, so dass sich ein fortlaufender Diskussionsprozess entwickeln kann. Hierzu sind Interessierte der Universität Luzern, der anderen Universitäten und der Öffentlichkeit
herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Programm
Universität Luzern, Frohburgstrasse 3, Raum 4.A05, Beginn: 18 Uhr
Jeder dritte Donnerstag im Monat während des Semesters.

Frühlingssemester 2012:
15. März 2012 P rof. Oliver Marchart (Universität Luzern): Die Essex School der
Diskursanalyse. Eine anwendungsbezogene Darstellung ahand
der Fallstudie EuroMayDay
19. April 2012 P rof. Rainer Diaz-Bone (Universität Luzern): Methodologische
Positionen und Perspektiven einer Foucaultschen Diskursanalyse
24. Mai 2012 Martin Ackermann, MA (Universität Bern): Geld wächst nicht an
der Baum-Stellung: Eine diskursanalytische Perspektive auf Yoga-
Debatten in den USA

Organizer
Institution
Universität Luzern, Soziologisches Seminar
Universität Bern, Institut für Religionswissenschaft
Contact Person
Katharina Manderscheid
Medien