Ausschreibung eines Promotionsstipendiums: Diskursive Figurationen  der Zukünftigkeit von Lernen und Wissen

An der Universität Halle-Wittenberg ist gerade ein interdisziplinäres 
Graduiertenkolleg der Hans Böckler-Stiftung genehmigt worden mit dem Thema 
"Vermittlung und Übersetzung im Wandel. Relationale Praktiken der 
Differenzbearbeitung angesichts neuer Grenzen der Teilhabe an Wissen und 
Arbeit" (Erziehungswiss., Soziologie, Linguistik, Wirtschaftswiss.)

Der Themenbereich, für den noch eines der Stipendien offen ist, ist im Bereich der 
Diskursanalyse.

Es wäre ein Projekt einzureichen zum Themenbereich "Diskursive Figurationen 
der Zukünftigkeit von Lernen und Wissen". Möglich sind Studien zu den 
Diskursen über neues Lernen, neue Wissenskonstellationen, über neue 
Arbeitsweisen. Es soll darum gehen, solche Diskurse über Zukünftiges kritisch 
in den Blick zu nehmen. In diesem weiten Themenbereich bestimmen und 
entwickeln die Promovend*innen ihr Thema anhand eines Exposés selbst. 

Nähere Informationen...
http://pk-vermittlung-uebersetzung.zsb.uni-halle.de/

Interessent*innen wenden sich bitte so bald wie möglich an daniel.wrana@paedagogik.uni-halle.de. Vorzulegen ist dann 
ein Expose im weiten Rahmen des vorgeschlagenen Themas und zu durchlaufen ist 
dann ein Bewerbungsverfahren bei der Böckler-Stiftung.